24 Stunden durch den Bezirk gewandert



Von Karfreitag auf Samstag sind 10 CVJmler und DAVler 24 Stunden lang gewandert und haben den Schlaf gefastet.

Darum geht's


Von Karfreitag auf Samstag haben sich 10 wanderfreudige Teilnehmer aus CVJM und DAV gemeinsam auf den Weg gemacht, um 24 Stunden lang den Schlaf zu fasten und dabei mindestens 24 Kirchen ausschließlich zu Fuß zu erreichen.


Die Idee zu dieser Wandertour wurde nach vier Jahren Reifezeit zum ersten Mal gemeinsam vom CVJM Marbach und dem DAV Ludwigsburg unter der Leitung von Jochen Wittlinger umgesetzt. Pünktlich um 21 Uhr an Karfreitag starteten 10 Teilnehmer im Alter von 15 bis 61 Jahren an der Alexanderkirche Marbach am Karfreitag zu ihrer Wanderung, die 24 Stunden dauern sollte. Die Tour führte durch den Bezirk zunächst über Poppenweiler und Neckarweihingen nach Hoheneck, in dem ein Teilnehmer aus dem Gebüsch einen Golfschläger fand und schließlich rund 15km durch die Nacht trug. Von Hoheneck ging es am Neckarradweg entlang nach Benningen, in dem eine erste Kaffeepause eingelegt wurde. Von dort ging es weiter und immer zu Fuß nach Freiberg, Pleidelsheim, Groß- und Kleiningersheim, Hessigheim und schon nach Sonnenaufgang erreichte die Gruppe schließlich Mundelsheim zur Frühstückspause. In Ottmarsheim und auch später in Kleinbottwar berichteten die dort angetroffenen Mesnerinnen über Besonderheiten und Eigenarten der jeweiligen Kirche. Dazwischen standen die Kirchen in Winzerhausen und Großbottwar sowie eine ausgiebige Einkehr auf dem Programm. Das Ziel der 24 Kirchen war zu diesem Zeitpunkt schon übertroffen und auch die Wandergruppe verkleinerte sich durch Müdigkeit, Erschöpfung und körperlichen Beschwerden auf vier Teilnehmende bis zur Ankunft im Osternachtsgottesdienst in Marbach. Nach Ablauf der 24 Stunden ohne Schlaf wurden schließlich 34 Kirchen und eine Gesamtstrecke von 72 Kilometern erreicht. Über die Empfindungen der anspruchsvollen Herausforderung tauschten sich die Teilnehmenden am nächsten Tag aus. Einige berichteten über ihr Erstaunen, zu welch großen Herausforderungen der eigene Körper fähig ist. Übereinstimmend wurde festgestellt, dass die vielen Stunden miteinander  bereichernde Erfahrungen sind, die durch viele Gespräche während Tag und Nacht geprägt waren.

Deine Nachricht an uns


Diese Seite hat aktuell (noch) kein Kontaktformular. Wenn Du eine Frage oder Anmerkung hast, darfst Du Dich allerdings gerne an unseren Jugendreferenten oder Vorstand wenden.

Aus dem Archiv

Die EVKG lädt im November 2022 zu zwei Vorträgen und Berichten zu den Themen Gott und Wissenschaft und Christsein im Militärdienst ein.